Eimsbütteler Chaussee37
20259 Hamburg
Tel 040-41304060 Kinesiologie

Naturheilpraxis Ulrike Horway

  Startseite   zur Person   Kosten     Anreise/Kontakt  


Behandlungsverfahren



Akupunktmassage nach Penzel

Ohrakupunktur

Massagen

Dorn Therapie

Cranio Sacral Therapie

Analytische Kinesiologie

Klassische Naturheilverfahren



Anwendungsgebiete



Analytische Kinesiologie

Die analytische Kinesiologie ist ein Teilgebiet aus dem grossen Bereich der Kinesiologie. Mit Hilfe eines einfachen Muskeltestes dient sie der Aufdeckung von Krankheitsursachen und zur Optimierung geeigneter Therapieverfahren.

Ein chronischer Kopfschmerz beispielsweise kann unterschiedlich bedingt sein:
  • strukturelle Ursachen (z.B. Verletzungen, erbliche Veranlagung)
  • funktionelle/biochemische Ursachen (z.B. Ernährung, Toxine, Muskelverspannungen)
  • emotionale Belastungen
  • energetische Einflüsse (z.B. Narben, Elektrosmog,)



Oft treffen mehrere Ursachen aufeinander. Es macht sehr viel Sinn die auslösenden Ursachen herauszufinden um dann eine geeignete Therapie einzuleiten. Haben sich, um bei dem Beispiel chronischer Kopfschmerz zu bleiben, Hinweise auf eine toxische Belastung und energetische Narbenstörung ergeben, ist eine gezielte Ausleitung und eine Narbenentstörung die geeignete Therapie. Welche Medikamente/Methoden dabei die optimalsten sind, läßt sich ebenfalls mit Hilfe des Muskeltestes ermitteln.

Liegt dem Kopfschmerz hingegen eine emotionale Belastung zu Grunde, liegt es nahe, die seelische Ebene zu entlasten und zu stärken. Hier hilft es, wenn belastende Konflikte, Lebensumstände oder behindernde Lebensmuster bewußt werden. Die Analytische Kinesiologie bietet hierfür:

  • ein Suchraster, um emotionale Stressfaktoren und deren Prägungen aufzudecken
  • die Möglichkeit mit Hilfe eines Stressreleases sich von belastenden Lebensmustern zu lösen und einen Prozess der Veränderung einzuleiten.








































Der Muskeltest als Zugang zum Unbewußten /Körperwissen:Grundlage des Muskeltestes ist die Tatsache, dass der Mensch ein willentlich zu beinflussendes und ein willentlich nicht zu beeinflussendes Nervensystem hat. Damit wird unter anderem auch die Muskeltätigkeit gesteuert.
In bestimmten Situationen reagiert das unwillkürliche Nervensystem schneller als das willkürliche. Führt man beispielsweise eine zu heisse Tasse Tee zum Mund zieht man sie unwillkürlich weg, bevor man überlegt. Bei der Testung werden nun die Haltereaktionen überprüft und der Muskeltest kann als Indikator für Stressreize vielfacher Art dienen.

Bei dem Test hält die zu testende Person den Arm ausgestreckt nach vorn, und hält diese Position auch bei einem leichtem Druck auf den Arm seitens der testenden Person. Bei einem Stressreiz entkoppelt sich der Muskel und die zu testende Person kann bei gleicher Druckstärke den Arm nicht halten.

Aber, und das ist das besondere: Auch auf klare verbale Vereinbarungen reagieren dem Bewußtsein nicht unmittelbar zugängliche "Instanzen" mit einem muskulärem Halten oder Entkoppeln.
Somit können mit Hilfe des Muskeltestes Antworten auf die Fragen nach z.B.Krankheitsursachen, geeigneten Therapien/ Medikamenten, verträglichen oder unverträglichen Nahrungsmitteln gefunden werden.


zurück zum Anfang